deutsch | english

Sternchemie News

Zurück zur Übersicht

Juli 2014

Optimierte Flüssiglecithine überzeugen in Sensorik

Neue Sonnenblumen-Lecithine erfüllen höchste Anwendungseigenschaften

Sonnenblumenlecithin

Im Lecithin-Markt führt der stark wachsende Anbau von GMO-Soja zu einer zunehmend unsicheren Versorgung mit IP Sojalecithin. Infolgedessen steigt der Bedarf an Sonnenblumen-Lecithin als Alternative seit einigen Jahren kontinuierlich. Allerdings wird Sonnenblumen-Lecithin im Zuge dessen vor die Herausforderung gestellt, für bestimmte Einsatzgebiete qualitative Anforderungen zu erfüllen, die bisher nur IP Sojalecithin erreichte. Sternchemie, einer der international führenden Anbieter und Hersteller von Lecithinen, hat sein Sortiment an Sonnenblumen-Lecithinen jetzt um Produkte erweitert, die auch höchste sensorische Anforderungen in puncto Farbe, Geruch und Geschmack erfüllen.

Schon vor einigen Jahren konnte das Unternehmen in Anwendungsversuchen mit Backwaren und Schokolade nachweisen, dass Sonnenblumen-Lecithin hinsichtlich der Emulgatorwirkung die gleichen Ergebnisse erzielt wie IP Soja. Allerdings hat das aus Sonnenblumenkernen gewonnene Rohlecithin gegenüber Soja-Lecithin den Nachteil, dass es Begleitstoffe enthält, welche die Qualität beeinflussen können. Mit Hilfe eines speziell entwickelten Aufbereitungsverfahrens hat Sternchemie schon von jeher das Rohlecithin weiter aufgearbeitet, als es im Rahmen einer herkömmlichen Standardisierung der Fall ist. Durch Prozessoptimierung und den Einsatz verbesserter Rohstoffe ist es dem Unternehmen jetzt gelungen, Sonnenblumen-Lecithine herzustellen, die farblich und geschmacklich das Niveau von IP Soja erreichen. Während LeciStar S 200 mit heller Farbe und typisch mildem, leicht nussigen Sonnenblumenölgeschmack überzeugt, ist LeciStar S 300 zusätzlich zur hellen Farbe fast geruchs- und geschmacksneutral. Damit eignen sich beide Lecithine insbesondere für Produkte, die farblich oder geschmacklich sensibel sind, wie weiße Schokolade oder Milchpulver.

Zum Sortiment gehört neben dem standardisierten Sonnenblumen-Lecithin, das universell einsetzbar ist, auch eine Variante, die sich durch eine hohe Löslichkeit und Stabilität in Ölmischungen auszeichnet. Sie ist damit besonders für Instantprodukte geeignet. Zusätzlich zu den flüssigen Produkten der LeciStar- und SternInstant-Reihe bietet Sternchemie weitere Sonnenblumen-Lecithine in Pulverform – darunter SternPur S P, ein entöltes Sonnenblumen-Lecithinpulver, das über einen sehr hohen Wirkstoffgehalt von über 95 Prozent verfügt.

Mit LeciStar S 200 und S 300 erschließen sich für Sonnenblumen-Lecithin neue und anspruchsvollere Einsatzgebiete. Durch interne Versuche und den Austausch mit Forschungsinstituten prüft Sternchemie, welches Lecithin am besten für die unterschiedlichen Anwendungen geeignet ist. Von diesen Fachkenntnissen profitieren die Kunden, für die das Unternehmen bei Bedarf natürlich auch individuelle Lösungen entwickelt. Anhand von anwendungstechnischen Versuchen zeigen die Spezialisten den Kunden Wege auf, mit denen sie problemlos Soja- durch Sonnenblumen-Lecithin ersetzen können, ohne die Produkteigenschaften zu verändern.

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB Einkauf | AGB Verkauf